Turnen: Souveräne Mannschaftssiege bei Verbandsausscheid.

Turnen: Souveräne Mannschaftssiege bei Verbandsausscheid.
Die siegreichen Turnriegen: (stehend, v.l.) Alena Tran, Alina Pütz, Amelie Weigel, Jil Anika Sticher, Coco Frohmüller, Mandy Stindt, (vorne, v.l.) Tuyen von Perbanat, Romy Ziegemeyer, Alina Fuchs und Lilly Frohmüller.

Die siegreichen Turnriegen: (stehend, v.l.) Alena Tran, Alina Pütz, Amelie Weigel, Jil Anika Sticher, Coco Frohmüller, Mandy Stindt, (vorne, v.l.) Tuyen von Perbanat, Romy Ziegemeyer, Alina Fuchs und Lilly Frohmüller.

BTV

Die siegreichen Turnriegen: (stehend, v.l.) Alena Tran, Alina Pütz, Amelie Weigel, Jil Anika Sticher, Coco Frohmüller, Mandy Stindt, (vorne, v.l.) Tuyen von Perbanat, Romy Ziegemeyer, Alina Fuchs und Lilly Frohmüller.

Mit zwei Mannschaften wird die Turnabteilung des Barmer TV in zwei Wochen bei den Rheinischen Meisterschaften in Quadrath-Ichendorf die Wuppertaler Farben vertreten. Neben den älteren Mädchen, die als Titelverteidigerinnen an den Start gehen, setzte sich beim zweiten Verbandsausscheid in Wermelskirchen auch der Doppeljahrgang 2008/2009 souverän durch. Tuyen von Perbanat war dort im Gesamtergebnis zudem die beste Einzelturnerin.

Fehlerfrei war auch der Auftritt der „Großen“ des BTV, die sich in dieser Form berechtigte Hoffnungen machen dürfen, in zwei Wochen bei der Titelvergabe wieder ein gewichtiges Wörtchen mitreden zu können. Jil Anika Sticher, Alena Tran und Celia Toussaint glänzten allesamt, so dass es Trainerin Stephanie Sticher hier schwer fiel, von der besten Leistung zu sprechen.

Einen schwarzen Tag erwischte der Jahrgang 2006/07, der sich als dritte Mannschaft des BTV für den Ausscheid qualifiziert hatte und zumindest Wettkampfpraxis sammelte. Weitere Wuppertaler Teams waren nicht am Start, obwohl sich beispielsweise der OTB vor vier Wochen beim Wuppertaler Herbstturnen ebenfalls mit drei Teams qualifiziert hatte. „Wir hatten seitdem nur zweimal Training, weil die Herbstferien dazwischen lagen“, begründete das OTB-Oberturnwartin Birgit Neumann, versicherte aber, dass man sich nun intensiv auf das Nikolausturnen am 10. Dezember vorbereite. Auch Nützenberger TV und Vohwinkeler TV (Krankheitsgründe) hatten ihre qualifizierten Mannschaften nicht geschickt. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer