Mit einem überzeugenden 83:56-Erfolg beim Tabellenvorletzten TSV Hagen 1860 haben die Zweitliga-Basketballerinnen des Barmer TV die letzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigt.

basketball
Franziska Goessmann machte mit ihren fünf Dreiern und insgesamt 23 Punkten den Weg zum Erfolg in Hagen frei. Archivfoto: Andreas Fischer

Franziska Goessmann machte mit ihren fünf Dreiern und insgesamt 23 Punkten den Weg zum Erfolg in Hagen frei. Archivfoto: Andreas Fischer

A. Fischer

Franziska Goessmann machte mit ihren fünf Dreiern und insgesamt 23 Punkten den Weg zum Erfolg in Hagen frei. Archivfoto: Andreas Fischer

Wuppertal. Nach vier Niederlagen in Folge hat Neuling Barmer TV in der zweiten Bundesliga der Damen am Samstag wieder in die Erfolgsspur gefunden. Der 83:56-Sieg bei den nicht nur in der Tabelle benachbarten Phoenix Hagen Ladies war immens wichtig und völlig überzeugend. Nur am Anfang war den von zahlreichen Fans begleiteten Barmerinnen noch die Verunsicherung der vergangenen Wochen anzumerken. Franziska Goessmann brach dann zu Beginn des zweiten Viertels mit drei Drei-Punkte-Treffern in Folge den Bann. Sowohl von außen als auch aus der Zone trafen die Gäste danach beständig. 13:12, 27:14, 19:8 und 24:22 lauteten die Viertelergebnisse. Der BTV vergrößerte seinen Vorsprung auf die Abstiegsränge auf acht Punkte. Mehr zum Spiel lesen Sie am Montag im Sportteil der Westdeutschen Zeitung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer