Jiri Vitek und Kenneth Klev sind für die Europameisterschaft gesetzt.

Runar Karason hofft noch auf eine EM-Teilnahme für Island.
Runar Karason hofft noch auf eine EM-Teilnahme für Island.

Runar Karason hofft noch auf eine EM-Teilnahme für Island.

NN

Runar Karason hofft noch auf eine EM-Teilnahme für Island.

Wuppertal. Voraussichtlich fünf BHC-Spieler reisen Anfang Januar zu ihren Nationalteams. Jiri Vitek (Tschechien) und Kenneth Klev (Norwegen) gehören dort jeweils zu den gesetzten Akteuren und werden bei der Handball-Europameisterschaft in Serbien (15. bis 29. Januar) dabei sein. Richard Wöss ist mit Österreich im Einsatz. Die Alpenrepublik hat zwar die Teilnahme an der EM verpasst, startet aber in die Qualifikation für die Handball-Weltmeisterschaft 2013 in Spanien.

Dickes Kompliment für Karason von Trainer Gudmundsson

Kristoffer Kleven-Moen (Norwegen) und Runar Karason (Island) stehen im erweiterten Kader ihrer Auswahlmannschaften und hoffen, sich noch für das endgültige Aufgebot zu empfehlen. Karason gehörte gegen die Rhein-Neckar Löwen erneut zu den Aktivposten. Der 21-Jährige erzielte vier Treffer und ist derzeit mit 54 Toren der erfolgreichste Linkshänder des BHC. Der Rückraumrechte steht im 21er-Aufgebot Islands. 18 Mann wird Nationaltrainer Gudmundur Gudmundsson mit zur EM nehmen. Er konnte Karason beim Spielen gegen die Rhein-Neckar Löwen nochmals hautnah begutachten, trainiert er doch auch den Bundesligisten.

„Runar hat sich beim BHC positiver entwickelt, als ich das erwartet hätte. Das habe ich auch schon auf den vielen BHC-Videos gesehen. Er war immer schon ziemlich torgefährlich, bekommt inzwischen aber auch viel Einsatzzeit in der Deckung und hat auch seine Beinarbeit verbessert. Beides ist unglaublich wichtig für einen Spieler“, sagt der Nationalcoach. Genauso wie die Tatsache, dass Runar beim BHC inzwischen eine größere Rolle übernommen habe. „Dadurch trägt er mehr Verantwortung, ebenfalls wichtig für seine Entwicklung.“

Da Islands Rückraumlegende Olafur Stefansson derzeit verletzt ist, konkurriert Karason innerhalb des Kaders mit Berlins Alexander Petersson und Hannovers Asgeir Hallgrimsson um die zwei Plätze im rechten Rückraum. „Ich will im Trainingslager hart arbeiten, um mich zu empfehlen. Dann habe ich eine gute Chance, bei der EM dabei zu sein“, sagt der BHC-Löwe.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer