ahandball

Fischer, A. (f22)

Wuppertal. Wenn am Sonntag  (17.30 Uhr, Übertragung im ZDF) die deutsche Nationalmannschaft bei der Handball-Europameisterschaft in Serbien ihr erstes Vorrundenspiel bestreitet, dann werden viele Fans des Bergischen HC – zumindest punktuell – auch mit dem Gegner sympathisieren. Dabei handelt es sich nämlich um Tschechien mit Jiri Vitek an Bord. Der Routinier, der in dieser Saison beim BHC noch nicht viel zum Zuge gekommen ist, gehört seit vielen Jahren zum Nationalkader und liefert dort zumeist gute Spiele ab.

In der Gruppe mit Außenseiter Mazedonien und Gruppenfavorit Schweden kommt dem Auftaktduell gegen Tschechien eine immense Bedeutung zu. Obwohl Deutschland bei Experten und Buchmachern klar favorisiert ist, geht Vitek mit viel Zuversicht in die Partie. „Das ist für uns ein Derby. Schließlich spielen viele meiner Nationalmannschaftskollegen in der Bundesliga“, beschreibt der Halblinke. Im Tor der Tschechen steht mit Füchse-Keeper Petr Stochl der Bruder von BHC-Schlussmann Jan Stochl. (LEN)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer