Handball-Pokal: Für den Achtelfinal-Knüller des BHC gegen den Bundesliga-Vierten Frisch Auf Göppingen am kommenden Mittwoch in der Klingenhalle sind schon 1700 Karten verkauft.

wza_1108x1500_785209.jpeg
Rekordtorschütze Lars Kaufmann ist der bekannteste Göppinger, aber nur einer von fünf deutschen Nationalspielern des BHC-Pokalgegners.

Rekordtorschütze Lars Kaufmann ist der bekannteste Göppinger, aber nur einer von fünf deutschen Nationalspielern des BHC-Pokalgegners.

dpa

Rekordtorschütze Lars Kaufmann ist der bekannteste Göppinger, aber nur einer von fünf deutschen Nationalspielern des BHC-Pokalgegners.

Wuppertal. Rasieren lassen sich Sportler im Allgemeinen ungern, denn damit ist meist eine klare Niederlage gemeint. Vor dem Pokalknüller gegen den Tabellen-Vierten der Handball-Bundesliga, Frisch Auf Göppingen, bieten die Löwen des BergischenHC aber sogar als Wette an, sich (tatsächlich) den Bart scheren zu lassen. Dann nämlich, wenn die Solinger Klingenhalle am kommenden Mittwoch, 15.Dezember, (Anwurf 20Uhr) nicht ausverkauft sein sollte. Die Wette gilt mit Sponsor Wilkinson (Energizer Group), der das Schlagerspiel präsentiert und umgekehrt bei einer vollen Halle alle Besucher mit seinem neuesten Top-Rasierer beschenken will.

"1700 Karten haben wir bereits verkauft. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir die 700, die zur ausverkauften Halle fehlen auch noch schaffen", sagt BHC-Manager Stefan Adam. Aktuell ist die Klingenhalle zwar noch gesperrt, weil das Hallendach von Schneemassen befreit werden muss, das sollte bis Mittwoch aber kein Problem sein.

Das Liga-Topspiel vor dem Pokal-Topspiel

Das vordringliche sportliche Problem besteht für BHC-Trainer HaDe Schmitz derzeit darin, das Pokalspiel gegen das Göppinger Starensemble noch nicht in die Köpfe seiner Spieler gelangen zu lassen, denn am Freitagabend steht in der zweiten Liga zunächst das Spitzenspiel in Bietigheim an. "Wir dürfen keine Punkte mehr abgeben", stellt Adam klar. Das gelte für den Fall, dass der Sechs-Punkte-Abzug durch das Bundessportgericht bestätigt werden sollte (der BHC will Einspruch vor dem DHB-Sportgericht einlegen und wenn nötig auch zivilgerichtlich vorgehen) für den Kampf um Platz zwei. Sollten dem BHC, wie erhofft, die sechs Punkte bleiben, wäre bei einer Siegesserie sogar wieder Hüttenberg auf Platz eins in Schlagdistanz. Auf den trifft der BHC übrigens am 30. Dezember im letzten Spiel des Jahres 2010.

Im Gegensatz zu seinen Spielern darf sich Adam aber schon mit der Pokalaufgabe gegen Göppingen beschäftigen. "Die sind wieder eine Macht in Deutschland, gleich hinter Hamburg, Kiel und den Rhein-Neckar-Löwen, klar ist das ein Kampf David gegen Goliath", stellt er klar.

Gleich fünf deutsche Nationalspieler auf Göppinger Seite

Doch rasieren lassen wollen sich die BHC-Spieler in dieser Partie auf keinen Fall, und mit Hilfe der Fans vielleicht dann doch eine Pokalsensation feiern.

Das DHB-Pokal-Achtelfinalspiel Bergischer HC - FA Göppingen findet am Mittwoch, 12.Dezember, in der Solinger Klingenhalle statt. Anwurf ist um 20 Uhr.

In Wuppertal gibt es Karten für das Spiel in allen WSW-Service-Centern (Topticket), in der Ticket-Zentrale sowie bei Witte Flugdienst.

Freuen dürfen sich die Zuschauer in jedem Fall auf etliche deutsche Nationalspieler wie die Außen Dragos Oprea und Christian Schöne, Kreisläufer Manuel Späth und Mittelmann Michael Haaß. Und dann ist da natürlich noch Lars Kaufmann, Erstliga-Feldtorschützenkönig der vergangenen Saison, der nach langer Verletzungspause langsam wieder in Torlaune kommt. Am Mittwoch im Vorbereitungsspiel der Nationalmannschaft gegen Polen, verzichtete Nationaltrainer Heiner Brandt noch auf den 28-Jährigen. Gegen den BHC wird Kaufmann aber dabei sein und die Aufmerksamkeit von Zuschauern und Gegenspielern auf sich ziehen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer