WZ-Aktion: Zu gewinnen ist außerdem eine Trainingseinheit mit Rechtsaußen Arnor Gunnarsson vom Bergischen HC.

Einmal Einlaufkind mit dem BHC sein. Diesen Wunsch könnt Ihr Euch erfüllen.  Archiv
Einmal Einlaufkind mit dem BHC sein. Diesen Wunsch könnt Ihr Euch erfüllen. Archiv

Einmal Einlaufkind mit dem BHC sein. Diesen Wunsch könnt Ihr Euch erfüllen. Archiv

Andreas Fischer

Einmal Einlaufkind mit dem BHC sein. Diesen Wunsch könnt Ihr Euch erfüllen. Archiv

Wuppertal. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Am Samstag, 10. Dezember, kommen die Handballer von Champions-League-Teilnehmer und Meisterschaftsfavorit SG Flensburg-Handewitt zum Erstliga-Duell mit dem Bergischen HC in die Uni-Halle (Anwurf 19 Uhr). Jungen Mannschaftssportler aus dem Bergischen Land bieten die Westdeutsche Zeitung und der BHC dann die Gelegenheit, gemeinsam mit den Stars in die Uni-Halle einzulaufen. Anschließend dürft ihr das Spiel mit Begleitpersonen natürlich auch auf der Tribüne verfolgen.

Jugendmannschaften, die sich für die Aktion „Einlaufkinder“ bewerben wollen, um die Stars des Bergischen HC und der SG Flensburg-Handewitt hautnah zu erleben, haben ab sofort und noch bis zum 26. November die Gelegenheit dazu. Bei den Bewerbungen (das Formular findet Ihr unter wz.de/BHC-Aktion) im Internet, ist Fantasie gefragt. Bitte schildert, warum gerade Ihr es verdient habt, dabeizusein und schickt ein möglichst originelles Foto eures Teams mit.

Oder wollt Ihr ein Training mit BHC–Rechtsaußen und WZ-Pate Arnor Gunnarsson gewinnen? Der isländische Nationalspieler ist seit Jahren eine fest Größe im Bundesliga-Team und für seine Schnelligkeit ebenso bekannt wie für seine handballerischen Qualitäten. Seit dieser Saison stimmt er außerdem nach Siegen des BHC die besondere Jubelchoreografie an, die bei der Fußball-EM im Sommer die Isländer (Gunnarssons Bruder Aaron ist Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft) berühmt gemacht hat. Neben Handball könnt ihr bei der Trainingseinheit mit Arnor also sicher auch das „Huh“ üben.

Als dritten Preis gibt es den Besuch eines BHC-Heimspiels mit Eurer Mannschaft.

Wer den Zuschlag für die jeweiligen Preise erhält, entscheidet eine Jury, die die Originalität der Bewerbungen zum Maßstab nimmt. Im vergangenen Jahr hatte beispielsweise die weibliche F-Jugend des Vohwinkeler STV gleich mit einem Comic bebildert, warum man eine Training mit BHC-Spieler Max Weiß unbedingt benötigt.

Ob als Trainingspartner oder Einlauf-Kinderteam – lasst Euch also etwas einfallen, damit ihr entweder am 10. Dezember oder zum Training an einem noch zu vereinbarenden Termin Euren großen Tag habt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer