Pressekonferenz BHC, Bergischer HC
Der BHC und Hinze verlägern.

Der BHC und Hinze verlägern.

Fischer, Andreas (f22)

Der BHC und Hinze verlägern.

Handball-Zweitliga-Spitzenreiter Bergscher HC hat den am Saisonende auslaufenden Vertrag mit Trainer Sebastian Hinze über das Saisonende hinaus verlängert. Beide Seiten sprachen von einer langfristigen Zusammenarbeit, ohne eine Vertragslaufzeit nennen zu wollen. Der 38-jährige Wuppertaler Hinze hatte die Mannschaft, für die er zuvor selbst gespielt hatte, im Mai 2012 noch in der ersten Liga übernommen. Nach dem Abstieg wurde er als fester Trainer installiert, kehrte mit dem Team sofort wieder in die erste Liga zurück – als einer der jüngsten Bundesliga-Trainer.

Vier Jahre lang hielt er das Team in der ersten Liga, erreichte 2016 mit dem Klub das Pokal-Final-Four. Nach dem Abstieg in der vergangenen Saison ist die Mannschaft unter ihm derzeit voll auf Kurs Wiederaufstieg, hat zehn Punkte Vorsprung auf den ersten Nichtaufstiegsplatz. „Sebastian ist ein Trainer mit überragenden Fähigkeiten in Spielanalyse und innerer Führung“, sagte BHC-Beirat Jörg Föste. Hinze hatte sich Bedenkzeit ausgebeten. Andere Angebote, die es durchaus gegeben habe, hätten aber keine Rolle gespielt. gh

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer