Mit dem 30:26 baut der Zweitligaprimus seine Tabellenführung weiter aus.

Wuppertal. Die Siegesserie des Bergischen HC in der zweiten Handball-Bundesliga hält. Mit 30:26 (13:10) bei der HSG Konstanz landeten die Löwen am Samstag ihren 14. Sieg im 14. Spiel und bauten ihren Vorsprung auf den ersten Nichtabstiegsplatz auf acht  Punkte aus. Der bisherige Tabellenzweite Bietigheim, bei dem der BHC am kommenden Freitag antreten muss, unterlag nämlich parallel in Wilhelmshaven, wo auch die Löwen in der Vorwoche große Probeme gehabt hatten. Und am Sonntag musste dann auch noch Balingen in Nordhorn Federn lassen.

In Konstanz sah es lange nach einem problemlosen Sieg der Bergischen aus. Über 4:0 und 12:7 kamen die Gäste zur 13:10-Halbzeitführung. Bärenstark einmal mehr Torwart Christopher Rudeck, der vor der Pause 50 Prozent gehaltener Bälle vorweisen konnte. Auch Rudeck konnte aber nach dem Wechsel nicht verhindern, dass der Tabellenvorletzte unter dem Jubel der 1200 Zuschauer in der Schänzle Arena zum 16:16 und 17:17 ausglich.

Doch der BHC schlug zurück und gewann am Ende noch sicher. Torschützenkönig Arnor Gunnarsson erzielte mit dem 30. BHC-Treffer sein einziges Feldtor, war aber darüber hinaus noch fünfmal vom Siebenmeterpunkt erfolgreich. Bester BHC-Schütze am Bodensee war Linus Arnesson mit sieben Treffern. Fabian Gutbrod erzielte sechs Treffer aus dem Rückraum.   

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer