Im Mittelfeldduell der Handball-Bundesliga erkämpften sich die Bergischen in der Klingenhalle ein 31:31 (16:14).

bhc logo
$caption

$caption

Wuppertal/Solingen.Im Duell mit Tabellennachbar Hannover-Burgdorf hat Handball-Bundesligist Bergischer HC am Samstag in der Solinger Klingenhalle den nächsten wichtigen Schritt Richtung frühzeitiger Klassenerhalt gemacht.  Beim 31:31  (16:14) rang  der bisherige Tabellen-Elfte dem bisherigen 13. einen Zähler ab und hat nun  bereits 23 Pluspunkte auf seinem Konto.

Vor 2461 Zuschauern in der nicht ganz ausverkauften Solinger Klingenhalle entwickelte sich ein verbissenes Spiel, in dem der BHC in schwachen fünf Minuten  und nach drei Gegentreffern in Serie plötzlich mit 10:13 ins Hintertreffen geriet. Doch die letzten fünf Minuten der ersten Hälfte entschädigten dafür. Endlich funktionierten auch die Gegenstöße, und als Maximilian Weiß den BHC in  letzter Sekunde auf Klassezuspiel von Christian Hoße aus dem Mittelfeld heraus mit 16:14 in Führung brachte, jubelte die Halle.

Es war allerdings noch kein Wirkungstreffer.  Denn das leistungsmäßige Auf und Ab des BHC setzte sich nach der Pause fort. Weil vorne zu unkonzentriert abgeschlossen und insgesamt auch noch vier  Siebenmeter verworfen wurden, ermöglichte man plötzlich wieder den Gästen eine Zwei-Tore-Führung. 

In einem Kraftakt und dank eines gut aufgelegten Torhüters Mario Huhnstock  kämpften sich die Löwen immer  wieder heran. Am Ende war es Handball mit offenem Visier, bei dem der BHC noch einen Punkt mitnahm. Christian Hoße erzielte 30 Sekunden vor Schluss das 31:31 und Mario Huhnstock hielt es fest.      

BHC Gustavsson (bei einem 7m) , Huhnstock  (1.-)-– Preuss, Hoße (4/1), Hermann (1),  Gunnarsson (4/3), Nippes (5), Oelze (4/1), Weiß (7),  Gutbrod (4), Szilagyi (1), Meschke

Hannover Ziemer, Weber – Andreu (3), Hykkerud, Lehnhoff (5/2), Häfner (8) Szücs (3), Sevaljevic, Gudmundsson, Karason (3), Dräger, Pollex (1), Kastening (1), Mirkulovski (3).

Schiedsrichter: Christian Moles, Lutz Pittner

Zeitstrafen:   8  min -   4 min

Siebenmeter  9/5  - 2/2                          

Spielfilm 1:2 (4.), 6:4 (9.), 8:8 (17.),  10:13 (25.),  16:14 – 16:16 (34.),  18:20 (39.), 20:20 (42.), 21:23 (44., Auszeit BHC), 24:24 (49., Auszeit Hannover),  28:30 (55.),  31:31 (60., Auszeit Hannover).

Zuschauer: 2461                                                                       

Nächstes Spiel  Balingen – BHC, Mi., 18. März, 20.15 Uhr.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer