Nach den beiden Österreichern Viktor Szilagyi sind auch die beiden BHC-Isländer Björgvin Gustavsson und Arnor Gunnarsson für den WM-Kader ihrers Heimatlandes nominiert.

Österreischische Nationalmannschaft
Kapitän Viktor Szilagyi und Maximilian Hermann spielen in der österreichischen Nationalelf.

Kapitän Viktor Szilagyi und Maximilian Hermann spielen in der österreichischen Nationalelf.

GEPA/ Franz Pammer

Kapitän Viktor Szilagyi und Maximilian Hermann spielen in der österreichischen Nationalelf.

Wuppertal. Wie erwartet, wird Handball-Erstligist Bergischer HC bei der Handball-WM in Katar ab kommender Woche mit vier Spielern vertreten sein. Nachdem Kapitän Viktor Szilagyi und Abwehr-Ass Maximilian Hermann bereits am Donnerstag für die Auswahl ihres Heimatlandes Österreich nominiert worden waren, zogen am späten Freitagabend auch die beiden Isländer  Björgvin Gustavsson und Arnor Gunnarsson nach.  Nach dem Testspiel gegen Schweden (24:30) teilte ihnen ihr Nationaltrainer mit, dass  er für Katar fest mit ihnen plant. „Ich freue mich riesig, dass ich dabei bin und meine zweite Weltmeisterschaft spielen darf“, erklärte Gunnarsson. Auf die Schweden trifft Island bereits wieder am 16. Janua,r dann bei der WM. Insofern maß Gunnarsson der Testspielniederlage auch keine große NBedeutung bei:  „Wir haben mit vielen jungen Spielern gespielt, weil unser Trainer viel probiert hat“, berichtete er.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer