BHC-Spieler Richard Wöss und seine österreichischen Kollegen werden in der kommenden Woche wieder ins BHC-Training einsteigen.
BHC-Spieler Richard Wöss und seine österreichischen Kollegen werden in der kommenden Woche wieder ins BHC-Training einsteigen.

BHC-Spieler Richard Wöss und seine österreichischen Kollegen werden in der kommenden Woche wieder ins BHC-Training einsteigen.

Archiv

BHC-Spieler Richard Wöss und seine österreichischen Kollegen werden in der kommenden Woche wieder ins BHC-Training einsteigen.

Wuppertal. Der Bergische HC tritt am Freitag beim Turnier des Zweitligisten ASV Hamm gegen den Gastgeber und den Erstligakonkurrenten TBV Lemgo an. Um 17 Uhr geht es in der Westpress-Arena zunächst gegen den ASV, der in der eingleisigen Zweiten Bundesliga den achten Tabellenplatz belegt. Die Spielzeit beträgt 2 x 25 Minuten.

Im Anschluss (18 Uhr) steht das Spiel gegen Lemgo an, ebenfalls über die verkürzte Distanz. Natürlich noch nicht dabei sind die bei der EM ausgeschiedenen österreichischen Nationalspieler und BHC-Profis Maximilian Hermann, Viktor Szilágyi und Richard Wöss. Sie werden im Lauf der nächsten Woche wieder ins Vereinstraining einsteigen.

Bei der EM noch im Einsatz sind die isländischen BHC-Spieler Björgvin Gustavsson und Arnor Gunnarsson. Im Spiel um Platz fünf geht es am Freitag um 16 Uhr gegen Polen. Im letzten Hauptrundenspiel gegen Dänemark (23:32) stand Gustavsson 49 Minuten im Tor (sieben Paraden bei 32 Würfen). Gunnarsson spielte 30 Minuten, ihm gelang ein Treffer (sein erster im für ihn zweiten EM-Spiel). red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer