Joey Duin ist weiterhin verletzt. (Archivfoto)
Joey Duin ist weiterhin verletzt. (Archivfoto)

Joey Duin ist weiterhin verletzt. (Archivfoto)

Joey Duin ist weiterhin verletzt. (Archivfoto)

Solingen. Nicht nur in Wuppertal werden in diesen Tagen die Sporthallen wegen der auf den Dächern lastenden Schneemassen gesperrt. Auch in Solingen. Leidtragende sind neben vielen Hobbysportlern auch die Handballer des BHC. Und das ausgerechnet vor dem Spiel der Spiele am kommenden Samstag (Anwurf 15 Uhr), wenn der Zweitligist in der Klingenhalle im DHB-Pokal um den Einzug ins Final-Four kämpft.

Doch die Vorbereitungen auf den großen Showdown gegen den TuS N-Lübbecke gehen weiter. Wenn auch zu ungewohnten Trainingszeiten. Am Dienstag konnte das Team von Trainer HaDe Schmitz von 21 Uhr bis 22.30 Uhr die Halle des Verbandsligisten Langenfeld nutzen. Und für gestern Abend wich der BHC nach Dormagen aus. Die Austragung des Pokalspiels scheint wohl nicht auf der Kippe zu stehen. Einige Stehplatzkarten sind noch im Vorverkauf erhältlich.

Abgesehen von dem verletzten Joey Duin (Archivfoto) dürften beim BHC alle Mann an Bord sein. Also auch die zuletzt angeschlagenen Kristoffer Moen und Henning Quade. Seit Dienstagabend ist EM-Fahrer Jiri Vitek zurück im Training. LEN

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer