Ronsdorf gewinnt beim bisherigen Spitzenreiter. Trabzonspor verliert in Essen mit 1:6.

SV Jägerhaus-Linde - SC Sonnborn 1:3 (1:1). In einem packenden Derby auf Linde setzte sich der SC Sonnborn mit 3:1 durch und kletterte auf Tabellenplatz zwei vor. Allerdings war das Spiel lange offen. Die Linder gingen nach einer Viertelstunde durch Christian Hager sogar mit 1:0 in Führung. 15 Minuten später glichen die Sonnborner durch einen von Nikos verwandelten Foulelfmeter aus. Kurz nach der Pause eine dumme Aktion von Karaman (Linde), der dem Schiedsrichter den Vogel zeigte und frühzeitig zum Duschen musste. Jetzt hatten die Sonnborner mehr Platz für Kombinationen und gingen eine Viertelstunde vor dem Abpfiff durch Dario Ernsten in Führung. Die Linder hatten zwar noch die Chance zum Ausgleich, nutzten diese aber nicht. Ralf Derkum machte acht Minuten vor dem Abpfiff mit dem Treffer zum 3:1 alles klar. Linde-Trainer Sven Heinzer war nach dem Spiel enttäuscht: "Es hat wieder einmal nicht viel gefehlt, aber das bringt uns leider keine Punkte."

FC Tönisheide - TSV Ronsdorf 1:3 (0:2). Die Ronsdorfer gewinnen mit 3:1 beim bisherigen Tabellenführer. Allerdings muss der TSV den Sieg mit den Verletzungen von Tobias Meike (Knie) und Jens Hirsekorn (Schulter ausgekugelt) teuer bezahlen. Vor der Pause dominierten die Ronsdorfer das Spiel und wurden kurz vor dem Halbzeitpfiff mit den Treffern von Pepé Bacale (40.) und Florian Gehse (44.) und einer 2:0-Führung belohnt. Nachdem der zuvor eingewechselte Hirsekorn und Scherkenbach verletzt ausgewechselt werden mussten, konnte der TSV bei der Verletzung von Tobias Meike, der mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste, nicht mehr wechseln und mussten die letzten 30 Minuten in Unterzahl spielen. Dies nutzte Tönisheide zum Anschlusstreffer (78.). Als die Gastgeber dann alles nach vorne warfen, wurden sie von Florian Gehse, der den Ball bei einem Freistoß des FC 25 Meter vor dem eigenen Tor ablief und nach einem Alleingang über mehr als das halbe Feld das 3:1 markierte, bestraft.

Einigkeit Dornap - BSC Aufderhöhe 0:0. Die Dornaper waren die klar bessere Mannschaft, konnten ihre Chancen aber nicht in Tore ummünzen. Schon in der ersten Minute traf Julian Reuter nur den Pfosten, das gleiche Pech hatte Janosch Malczak zwei Minuten vor dem Abpfiff. Dazwischen lag ein halbes Dutzend weiterer Hochkaräter. Doch es beim torlosen Unentschieden.

Heisinger SV - Trabzonspor 6:1 (2:0). Mit einer bitteren 1:6-Niederlage kehren die Wuppertaler aus Essen zurück. Die Spieler von Trabzonspor fanden auf dem Aschenplatz nicht ins Spiel und es unterliefen ihnen viele Fehler. So versuchten sie wie im Training auf Kunstrasen den Ball in der Defensive durch die Reihen laufen zu lassen, was auf der holprigen Asche aber nicht gelang. Fast zwangsläufig fingen sich die Wuppertaler die sechs Gegentreffer ein. Das einzige Tor für Trabzonspor erzielte Erdi Akin (70.) zum Zwischenstand von 1:4. lars

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer