Handball: 23:30 in Gröbenzell ist verdient.

„Wir hätten noch sechs Stunden spielen können und die Partie wohl nicht gedreht“, sagte Martin Schwarzwald, Trainer des von Handball-Zweitligist TV Beyeröhde nach der 23:30 (9:13)-Niederlage beim Tabellen-Letzten HCD Gröbenzell. Das letzte Auswärtsspiel der Saison hatte er sich deutlich anders vorgestellt. „Leider war das auch in der Höhe völlig verdient“, gestand der Übungsleiter ein und bescheinigte dem Gegner eine höhere emotionale Stärke und Präsenz als seinen Damen.

Tatsächlich hatten die Gastgeberinnen den letzten Heimauftritt in der 2. Bundesliga zu einem Fest gemacht und noch einmal die eigenen Fans animiert, die Halle zu füllen. Gut gemeint könnte man dem TVB zugutehalten, der sich nicht als Spielverderber gab. Nach einer 3:1-Führung (3.) gelang Mandy Reinarz und ihren Nebenspielerinnen immer weniger. Dabei war HCD zur Pause (9:13) nicht so weit weg, dass man ihn nicht hätte einholen können. „Natürlich hätten wir mit ei-ner normalen Leistung das Er-gebnis vielleicht knapper ge-stalten oder gar gewinnen können“, sagte Schwarzwald, der betonte: „Ich habe gar kein Problem damit, dem Gegner der heute wesentlich schneller auf Beinen war als wir, der emotionaler und der auch wesentlich frischer auftrat, zu gratulieren“ Ohnehin hatte das Team von Hendrik Pleines seit dem Jahreswechsel bereits neun seiner elf Punkte zu Hause geholt. Daher zeigte sich der TVB-Coach nicht sonderlich überrascht. Seinem Team machte er zwar keinen großen Vorwurf, erwartet aber, dass es im letzten Saisonspiel in zwei Wochen vor eigenem Publikum eine deutliche Steigerung zeigt. Die Vorbereitung darauf beginnt schon am morgigen Dienstag (20 Uhr) mit der Partie gegen die WM-Teilnehmerinnen von Südkorea, die in der Buschenburg zu Gast sind. „Es ist eine gute Gelegenheit die spielfreie Woche zu über-brücken“, sieht Schwarzwald die Begegnung als eine gute Abwechslung. e.ö. TVB: Centini, Weste (ab der 40.Minute)- Roeske, Reinarz (3), Fabisch (3), Ruthenbeck (5/2), Hufschmidt, Adams (6/1), Stefes (2), Klinnert (1), Tomlik, Adeberg (3), Knippert (n.e). Letztes Spiel: TV Beyeröhde – Mainz/Budenheim, Sa., 26. Mai, 18 Uhr, Buschenburg.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer