Wuppertal. Trotz einer 61:64-Niederlage im letzten Hinrundenspiel gegen den Tabellenzweiten SG BBZ Opladen II (12:14, 18:11, 11:18, 20:21) haben die Damen von Basketball-Regionalligist Vohwinkeler STV zur Saisonhalbzeit ihre Tabellenführung verteidigt. Nach einem beeindruckenden 87:52-Sieg im Nachholspiel gegen Bensberg am Donnerstag begannen die Wuppertalerinnen auch gestern in Opladen stark. Das erste Viertel ging nur dank eines spektakulären Drei-Punkte-Wurfs von der Mittellinie noch an Opladen. Im zweiten Viertel hatten die Wuppertalerinnen dann klar die Oberhand. Leider war Maike Westphal (Foto: Archiv) fast die Einzige, die auch nach der Pause starke Offensivaktionen zeigte. „Defensiv waren wir während der gesamten Spielzeit sehr stark, leider haben wir aber nachher kaum noch von außen getroffen“, ärgerte sich VSTV-Coach Rob Benjamins über eine vermeidbare Niederlage. Die Partie blieb zwar bis zum Schluss spannend, und in der letzten Minute hatte der VSTV zweimal die Chance, bei Ballbesitz in Führung zu gehen, „doch da fehlte uns die Ruhe“, sagte Benjamins.

VSTV Thiel (3), Junker (4), Westphal (13), Warnecke (13), Engels (4), Grünhoff (10), Holden (11), Scherber (3).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer