ef2ddb04-64da-4c39-803b-bc587dc49ffa.jpg
Andreas Gehla inspizierte in Cronenberg den Platz.

Andreas Gehla inspizierte in Cronenberg den Platz.

Hendrik Weyland

Andreas Gehla inspizierte in Cronenberg den Platz.

Wuppertal. Der Regen rückt den letzten Schneeresten auf Wuppertals Fußballplätzen zu Leibe. Hier in Cronenberg, wo Andreas Gehla den Platz inspizierte, war am Montagmittag nur noch eine Hälfte dünn mit Schnee bedeckt. Ob das für Dienstag angesetzte C-Jugend-Niederrheinpokalspiel gegen Hamborn (19 Uhr) stattfinden kann, wird erst am Morgen entschieden. Die Plätze auf Linde und am Freudenberg sind bereits frei. Auch der Sonnborner Hafen ist wieder freigegeben. Auf seinem Trainingsrasen will der WSV am Donnerstag erstmals trainieren. Am meisten Schnee lag am Montag beim TSV Ronsdorf – morgens noch fast zehn Zentimeter. 

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer