Dieses Nachholspiel hat sich in jedem Fall gelohnt: Dank eines 9:1-Kantersieges gegen den Vorletzten TuS Holsterhausen sprang der ASV Wuppertal am Mittwochabend vorläufig auf Platz zwei der Fußball-Bezirksliga. Der würde am Ende zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation berechtigen. Nach den winterlichen Verhältnissen am Wochenende zuvor, war der Rasen am Gelben Sprung am Mittwoch bespielbar und ihre Freude darüber drückten die ASV-Kicker auch gleich in Toren aus. Schon nach 20 Minuten führten die Barmer durch Treffer von Christos Kesaris (2) und Mario Filaj mit 3:0. Diese Führung geriet allerdings noch vor der Pause in Gefahr. Denn neben dem Anschlusstreffer bekamen die Gäste zwei Strafstöße zugesprochen. Den ersten konnte Torhüter Pascal Wichmann entschärfen, der zweite knallte an die Torlatte. Nach der Pause erhöhte der ASV innerhalb weniger Minuten durch Issa Issa (2) und Ozan Tatli auf 6:1. In der letzten halben Stunde bauten Orlando Paulo (63.), Luis Rosenecker (72.) und erneut Tatli (75.) die Führung sogar auf 9:1 aus.

Ob am kommenden Sonntag an gleicher Stelle das Derby gegen Grün-Weiß stattfinden kann, ist aufgrund der Wetteraussichten – ebenso wie die Spiele Linde – Union Velbert und TSV Union – Frohnhausen – fraglich. lars

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer