wza_400x266_612089.jpg
Seit Anfang des Jahres gibt es einen Arbeitskreis zum Erhalt des Bades.

Seit Anfang des Jahres gibt es einen Arbeitskreis zum Erhalt des Bades.

Archiv

Seit Anfang des Jahres gibt es einen Arbeitskreis zum Erhalt des Bades.

Wuppertal. "Geht Wuppertal baden?" Lässt sich das Vereins- und Freizeitschwimmen angesichts des nach dem Haushaltssicherrungskonzept geplanten Wegfalls von fünf städtischen Bädern aufrechterhalten? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des "Liberalen Clubs", zu dem die FDP Bernd Bever, stellvertretender Leiter des Sport- und Bäderamtes, einlädt. Das Gespräch über die Zukunft der Bäder findet am Dienstag, 12. Januar, um 19.30 Uhr im Raum "Ronsdorf" des Intercity-Hotels am Döppersberg statt. HBA

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer