wzetti oh nein_schmunzeln
$caption

$caption

Eher amüsiert war Euer W.Zetti, nachdem er gestern früh seinen Grundsteuer-Bescheid aus dem Briefkasten gefischt hatte – nein, nicht wegen der Abgaben-Summen für dieses Jahr, denn die sind, Schnee-Steuer und Schuldenabbau sei Dank, eher happig. Der Grund für W.Zettis nach oben gekräuselte Mundwinkel war jenes benutzerfreundliche Formblatt, mit dem die städtischen Ordnungskräfte ihm ganz unkompliziert ermöglichen wollten, seinen womöglich seit Jahren im Verborgenen gehaltenen Hund offiziell anzumelden, ehe die Schlapphüte vom Steueramt diesen bei einem unangemeldeten Kontroll-Besuch hinter der Geheimtür im Vorratskeller entdecken könnten. Aber, jetzt mal im Ernst, liebe Stadt-Ermittler: W.Zetti hat keinen Hund. Sowohl die Rassen „Phantom-Drahthaar“ als auch „Liechtensteinisch-Schwarzschnauze“ gehören nämlich nicht zu seinen Lieblings-Vierbeinern. Und wenn er sich tatsächlich mal einen Hund anschaffen würde, dann wäre es vermutlich ein Dackel. Oder ein Labrador. Und der würde angemeldet – versprochen!
 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer