Neulich auf der B 7. Ich stehe auf dem Rechtsabbieger Richtung Morianstraße, als auf der Spur neben mir ein Cabrio hält - an einem Vormittag im April. In meinem Auto ist es angesichts der lausigen Kälte draußen kuschelig warm. Mit dem Mann im Cabrio stimmt was nicht. Er starrt stur geradeaus, ohne mit der vereisten Wimper zu zucken, schockgefroren im Rückstau an der B 7.

Der Gute hat sich auf den trügerischen April-Sonnenschein verlassen. Jetzt gibt es die Quittung. Es wird eine Stunde dauern, bis er seine Finger vom Lenkrad lösen kann, und Joe Cocker krächzt derweil im Autoradio "Summer in the City." Brrr.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer