Euer W. Zetti sitzt derzeit mal wieder häufiger auf dem Beifahrersitz. Des begleiteten Fahrens wegen und weil die 17-jährige Neu-Führerschein-Inhaberin erst einmal ausschließlich unter Aufsicht ans Steuer darf. Das kostet Nerven auf der Beifahrerseite. „Natürlich“, denken die lieben Leser jetzt vielleicht. Aber W. Zettis Nervenkostüm ist nicht etwa wegen der Fahrkünste der Fahranfängerin leicht angefressen. W. Zetti merkt völlig erschrocken erst jetzt als Beifahrer eines Führerschein-Neulings, was auf den Straßen wirklich los ist. Alles voller Drängler und Angeber, alles voller Aggression, keine Spur von Rücksichtnahme. Dagegen ist der Krieg der Sterne ja Kinderkino.
 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer