Die kleine Mercedes ist unerbittlich. Wie ein Jäger krabbelt sie durch die Wohnung und beißt in alles, was Mama und Papa nicht schnell genug wegräumen. Vorzugsweise ihre Sielsachen werden derzeit mehrmals am Tag kräftig gebissen, dazu gewürgt (Stofftiere) und durch die Gegend geworfen (der ganze Rest).

Da müsste es einem eigentlich Angst und Bange werden, immerhin darf die Kleine ja nichts verschlucken. Na ja, so schlimm sind ihr Beißattacken aus einem ganz bestimmt Grund noch nicht: Sie hat noch keine Zähne. Und der gusseiserne Topf, in den sie gestern Morgen den zahnlosen Kiefer geschlagen hat, der steckt das ohnehin weg.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer