7caad92e-d119-4527-8125-5af8e3bb8070.jpg
W-Zetti

W-Zetti

W-Zetti

W.Zetti ist, wie die meisten Wuppertaler momentan wahrscheinlich auch, völlig verwirrt vom Wetter. Lag er vor gerade einmal drei Wochen noch am Strand und wünschte sich etwas Abkühlung, kam die Abkühlung dieses Jahr besonders rabiat: Gefühlt von heute auf morgen war es das mit dem Sommer. Die Kastanien fallen, Blätter werden gelb, die Nächte sind mit einstelligen Temperaturen einfach nur ungemütlich. W.Zetti zieht daraus zwei Konsequenzen: Erstens hofft er weiterhin auf einen goldenen Herbst, zweitens bereitet er sich mental schon einmal auf die dunkle Jahreszeit vor. Das geht am besten mit einer Kanne Tee, ein paar leckeren Keksen und einem Sonntag auf dem Sofa. Und plötzlich scheint der Herbst nur noch halb so gruselig.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer