Wzetti zufrieden
$caption

$caption

Eigentlich wollte W.Zetti ja aufs Böllern verzichten. Den Kindern zuliebe hat er dann aber doch eine Tüte mit Raketen gekauft. Es war, wie es im Leben immer ist, wenn man nicht bei der Sache ist: W.Zetti stand dann also kurz vor Zwölf im bergischen Nieselregen, öffnete die Plastikverpackung und holte die Raketen aus. Erst einmal hatte er kein Feuerzeug eingesteckt, er raucht ja nicht mehr. Dann gingen die Kinder lieber wieder rein, weil es da wärmer war. W.Zetti rief lauthals nach einer Weinflasche, irgendwo mussten die Raketen ja rein. Dann kam er nicht richtig dazu, seiner Frau ein frohes, neues Jahr zu wünschen, weil die sich auch weigerte, in den Regen zu treten. Als er endlich (nach allen Neujahrswünschen) die erste Rakete in die Weinflasche steckte und anzündete, fiel prompt die Flasche um, die Rakete traf Nachbars Auto. Das fand der gar nicht gut. W.Zetti auch nicht. An Silvester 2012 wird nicht mehr geböllert.
 

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer