Am Wochenende ist W.Zetti mit einem Freund über den Lichtermarkt geschlendert. Besonders angetan waren sie von den Fachwerkhäusern am Kerstenplatz. Dort genossen W.Zetti und Kumpel die Atmosphäre, bevor es zum Abendessen ging. Ungläubiges Staunen gab’s auf dem Rückweg. Die Weihnachtsmarktbegeisterten mussten aus der Entfernung mit ansehen, wie eine Gruppe Jugendlicher sich an der Dekoration der Fachwerkhäuser zu schaffen machte und sich ein paar Mini-Kürbisse schnappte, um damit Fußball zu spielen. Dreister geht’s nicht. Wäre W.Zetti nicht zu weit weg gewesen, die Deko-Diebe hätten was erleben können...

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer