wzetti_cest-la-vie.jpg
$caption

$caption

W.Zetti

Ein aufmerksamer Leser hat für euren W.Zetti einen lokalprominenten Falschparker fotografiert. Der Herr, ein der Redaktion namentlich bekannter Dezernent der Stadt, hatte bereits ein Knöllchen an der Windschutzscheibe seines Wagens kleben – er parkte eindeutig falsch. Der Leser fragte nun interessiert, ob man als Dezernent den Fall auf dem kurzen Dienstweg erledigen könne. Natürlich nicht, versicherte die Stadt eurem W.Zetti. Das gehe alles seinen elektronisch standardisierten Gang, der Dezernent werde sein Knöllchen im heimischen Briefkasten vorfinden und genauso zahlen müssen wie jeder andere Wuppertaler. Dabei kam eurem W. Zetti eine Idee: Vielleicht machen das die Dezernten ja sogar extra, um den städtischen Haushalt ein bisschen aufzubessern? Das fände W.Zetti jedenfalls sehr vorbildlich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer