7caad92e-d119-4527-8125-5af8e3bb8070.jpg
W-Zetti

W-Zetti

W-Zetti

W.Zettis Bekannte ist ein ziemlicher Morgenmuffel. Wenn morgens der Wecker geht, ist es für sie stets ein Kraftakt, das warme Bett zu verlassen. Glücklicherweise hat sie einen Hund, der sie jeden morgen pünktlich um 7 Uhr weckt, weil er Hunger hat. Der Vierbeiner ist dabei so konsequent, dass die Dame spätestens fünf Minuten später in der Küche steht und das Hundefutter zubereitet. Dummerweise hatte ihr Partner den Hund gestern schon vor ihr gefüttert und so schlief die Fellnase friedlich weiter. Als der Wecker dann ging, fiel das Aufstehen besonders schwer - ohne den lebenden Wecker kam ihr das Bett noch viel wärmer und kuschliger vor. Nach schier endlosem Hinauszögern stand sie dann irgendwann doch auf. Der Hund wird aber künftig nicht mehr vom Herrchen gefüttert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer