Was wird nicht schon wieder alles über den kommenden Winter gemunkelt. Er soll der kälteste in diesem Jahrhundert werden, der Rhein soll zufrieren, Schnee bis in das Tal, in Wuppertal, auch das unken die Freunde der Befürchtungen, werde schon Mitte Januar das Streusalz ausgehen, Autofahrer werden in üblen Rutschpartien über die Straßen schlittern. Wuppertals Straßen, von denen nicht wenige schon jetzt eher Buckelpisten ähneln, werden im hoffentlich kommenden Frühjahr aussehen wie eine Mondlandschaft: Krater an Krater. Kurzum: Sibirien ist nichts mehr gegen das Bergische Land. W.Zetti glaubt das alles nicht. Auch wenn die noch mehr Satelliten in den Orbit schießen: Deren Prognosen haben doch noch nie gestimmt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer