Ja, Aufsehen erregt hat es schon, was eine Umweltschutzorganisation da am Samstag in der Elberfelder City durchgezogen hat. Die Aktivisten versahen einen Mercedes-Sportwagen mit Schweinsrüssel und -ohren, um ihn anschließend rosa anzumalen: ein Protest gegen den Schadstoffausstoß der PS-Monster aus Untertürkheim. Eine originelle Idee, klar! Doch was sie eher nicht auslöste, war Empörung über die automobilen Umwelt-Ferkel.

Stattdessen vernahm W.Zetti Passanten-Kommentare à la: "Papi guck mal, das arme Auto." - "Hoffentlich ist das nur Wasserfarbe." - "Vorher sah er besser aus." Tja, liebe Umwelt-Retter: Zwischen den deutschen Mann und das deutsche Auto passt kein Blatt (Umwelt-)Papier. Also bleibt bei Bewährtem - und hängt wieder Spruchbänder an Fabrikschlote.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer