w.zetti_wsv_fußball
$caption

$caption

Bild 1 von 2

Oft genug hat der W.Zetti ja schon über die Fans des Wuppertaler SV geschimpft. Am Samstag gab es dazu aber überhaupt keinen Anlass. Mit großen weißen Buchstaben aus Pappe „WUPPERTALER SV“ begrüßten die mitgereisten Wuppertaler Fans ihre Mannschaft beim Einlaufen im Kölner Südstadion. Und dann – Respekt, Respekt – ertrugen sie nicht nur die 90 ernüchternden Spielminuten, sondern auch die bittere 0:3-Niederlage mit Galgenhumor. Anerkennung gab es sogar von den Kölner Fans für die Idee, die Buchstaben für weitere Botschaften zu verwenden. „SUPPA“ hieß es zum Beispiel nach dem Treffer zum 0:3, was durchaus ironisch gemeint war. „PERU“ hieß es dann irgendwann einmal, was keiner so richtig verstand. Doch was gab es schon zu verstehen, bei dieser Pleite des WSV. Demnach passte es auch ganz gut ins Bild. Die Kölner Fans dankten es und skandierten „Buchstabensuppe, Buchstabensuppe“. Danke Jungs, sagt der W.Zetti – es hat geschmeckt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer