Irgendwas stimmt hier nicht. Immer wenn W.Zetti zur Tanke fährt, hat er das Gefühl, unter die Räuber gefallen zu sein. Obwohl der Ölpreis doch immer noch recht niedrig ist, kostet der Sprit fast genau so viel wie zu den Zeiten, als der Ölpreis doppelt so hoch war. Irgendjemand macht sich also mal wieder richtig die Säckel voll. Die Politik ist’s ausnahmsweise nicht, W.Zetti tippt auf die großen Ölgesellschaften. Vielen Dank.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer