Semesterstart ist am 7. September mit 2300 Seminarplätzen.

wza_400x240_445221.jpg
Kleine Forscher können allerhand bei der Junior Uni studieren.

Kleine Forscher können allerhand bei der Junior Uni studieren.

Archiv

Kleine Forscher können allerhand bei der Junior Uni studieren.

Wuppertal. Zum Start des neuen Semesters an der Junior-Uni wird erst einmal gefeiert - und zwar am Sonntag, 6. September. Um 11.30 Uhr beginnt ein großer Familientag mit selbst gebauten Raketen und vielen weiteren Überraschungen aus dem Angebot der Junior-Uni. Ursprünglich war laut Geschäftsführer Ernst-Andreas Ziegler die Hardt als Veranstaltungsort geplant. Doch dort reicht aber der Platz für die Experimente nicht aus. Man sei auf der Suche nach einem neuen Ort, heißt es.

Die Kurse selbst starten dann am 7. September in den Räumen an der Friedrich-Engels-Allee 357. Dann setzt die Kinder - und Jugenduniversität eine beispiellose Erfolgsgeschichte fort und sprengt alle Grenzen. 150 Seminarangebote mit 2300 Plätzen für Kinder ab vier Jahren bis zu Abiturienten stehen im Winterhalbjahr zur Verfügung. 75 Dozenten freuen sich auf wissbegierige Schüler, die in die Welt der Technik und Naturwissenschaften eintauchen wollen.

Wer dabei sein will, sollte aber auf keinen Fall bis September warten, denn Anmeldungen sind, wie bereits berichtet, ab kommenden Sonntag, 23. August, 12 Uhr möglich. Kinder, Jugendliche oder deren Eltern können entweder persönlich an der Friedrich-Engels-Allee 357 vorbeikommen, sich telefonisch unter 430 439-0 melden oder das Online-Angebot der Junior-Uni nutzen. Dort gibt es auch alle neuerungen im kommenden Semester und natürlich das komplette Seminarprogramm.

Schnelligkeit zahlt sich erfahrungsgemäß aus. Die meisten Kurse sind in der Regel sehr schnell ausgebucht. Verteilt wird nach dem Motto: Wer zuerst kommt, malt zuerst. Damit aber auch diejenigen, die nicht zuerst zum Zuge kommen, eine Chance erhalten, werden im neuen Semester über eine Warteliste 700 Plätze für zusätzliche Kurse reserviert. Das Wintersemester endet am 6. Februar 2010. Die Kursgebühren betragen zwischen fünf und zehn Euro. Der Studentenausweis dient auch als Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel. 

Alle Artikel zur Junior-Uni lesen Sie hier im WZ-Special.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer