Das Trio aus Berlin feiert beim Konzert mit Elektropop seine bergische Premiere.

musik
Die Mitglieder von „I Heart Sharks“ sind der Topact beim Schüler-Rockfestival.

Die Mitglieder von „I Heart Sharks“ sind der Topact beim Schüler-Rockfestival.

Conny und Arcin Sagdic

Die Mitglieder von „I Heart Sharks“ sind der Topact beim Schüler-Rockfestival.

Wuppertal. Eine bergische Premiere ist das kommende Schüler-Rockfestival für die Berliner Elektropop-Band „I Heart Sharks“. Das Trio mit internationaler Besetzung hat in den vergangenen Jahren eine beachtliche Karriere hingelegt und geht in der Uni-Halle als „Special Guest“ im Abendprogramm auf die Bühne. Die Musiker freuen sich schon riesig auf das Konzert in Wuppertal.

Zum Synthesizer gesellen sich Schlagzeug und Gitarre

Auch eine Fahrt mit der Schwebebahn ist nach dem Soundcheck fest eingeplant. „Wir haben hier noch nicht gespielt und es ist toll, beim Schüler-Rockfestival dabei sein zu können“, sagt Gitarrist Simon Wangemann. Er lobt besonders das Nachwuchs-Konzept, bei dem junge Künstler die Chance haben, vor tausenden Besuchern aufzutreten.

Die Mitglieder von „I Heart Sharks“ sehen sich selbst in erster Linie als Live-Band. Zwar spielen elektronische Klänge bei ihrer Musik eine wichtige Rolle, doch zum Synthesizer gesellen sich Gitarre und Schlagzeug. Auf der Bühne wird die Formation durch einen Bassisten ergänzt. Allein im vergangenen Jahr spielten die Wahlberliner 80 Konzerte und waren bei Festivals vertreten.

„Unsere jungen Bands werden von diesem Auftritt profitieren, denn sie erleben hautnah professionelle Künstler mit sicherem Stilgefühl und großer Ausdrucksstärke“, sagt Kalle Waldinger vom Rockprojekt-Vorstand. Das Trio ist sich seiner Vorbildfunktion beim Wuppertaler Festival bewusst – Starallüren gibt es aber nicht.

„Wir kennen das auch von der anderen Seite, wenn wir als Support Act vor berühmten Künstlern auftreten“, sagt Simon Wangemann. Unter anderem spielten sie an der Seite von Kraftklub in der Dormunder Westfalenhalle. „Da hatten wir ganz schön weiche Knie“, verrät der Gitarrist. Die 2007 gegründete Band besteht außerdem aus dem deutschen Schlagzeuger Martin Wolf und dem Londoner Sänger und Keyboarder Pierre Bee.

Das Programm in der Uni-Halle präsentiert am 31. Januar ab 16 Uhr junge Bands aus Wuppertal und der Region. Karten gibt es für zehn Euro u. a. bei der Ticket-Zentrale Elberfeld und im Musikhaus Landsiedel-Becker.

Ab Dienstagabend sind die Kurzpoträts aller Teilnehmer online.  

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer