Gasflamme
Die Zündvorrichtung einer in Betrieb befindlichen Gastherme.

Die Zündvorrichtung einer in Betrieb befindlichen Gastherme.

Norbert Försterling

Die Zündvorrichtung einer in Betrieb befindlichen Gastherme.

Wuppertal.  Durch Abgase einer defekten Gastherme haben sich am Freitag mehrere Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Wuppertal eine Kohlenmonoxid-Vergiftung zugezogen.

Wie die Polizei berichtet, hatten die Menschen am späten Nachmittag Gasgeruch in ihrem Haus wahrgenommen. Laut Polizei mussten eine 19-Jährige und ein 21-Jähriger in die Druckkammer einer Düsseldorfer Spezialklinik. Fünf andere Bewohner im Alter zwischen 48 und 55 behandelte der Rettungsdienst vor Ort in Wuppertal.

Als der Rettungsdienst kam, klagten sie über Schwindel und Kopfschmerzen. Die Feuerwehr lüftete das Haus, so dass die Bewohner anschließend in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Die Gastherme wurde abgeschaltet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer