Nach dem "Probebaden" im März startet der reguläre Schwimmbetrieb am 12. April.

wza_400x237_637447.jpg
In der Schwimmoper laufen zurzeit die Abschlussarbeiten.

In der Schwimmoper laufen zurzeit die Abschlussarbeiten.

Andreas Fischer

In der Schwimmoper laufen zurzeit die Abschlussarbeiten.

Wuppertal. Am Donnerstag, 25. März, steigt um 17 Uhr die Eröffnungsfeier in der renovierten Schwimmoper am Johannisberg. Der Tag danach wird ein Tag der offenen Tür sein, an dem von 12 bis 18 Uhr Besichtigungsrundgänge angeboten werden. Ins kühle Nass können sich die Badegäste erstmals am Sonntag, 28. März, stürzen. Und das zu ganz besonderen Preisen. Der Eintritt kostet am ersten (Probe)-Badetag umgerechnet genauso viel, wie einst bei der Eröffnung der Schwimmoper im Jahr 1957.

Erwachsene zahlen 50 Cent und ermäßigt kostet der Eintritt 20 Cent. Im regulären Badebetrieb, der am 12. April anlaufen soll, werden dann pro Besucher 4,50 Euro fällig sein. Im Sportausschuss stellte Peter Keller, Leiter des Sport- und Bäderamtes, gestern klar, dass der Regelbetrieb in der Schwimmoper mit Freizeit-, Vereins- und Schulschwimmen aus Sicherheitsgründen erst nach den Osterferien anlaufen werde. In den Osterferien seien Aktionstage, Frühschwimmertreffen, Saunaevents und Vereinsschwimmen vorgesehen. ab
 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer