Sparkasse Rolingswerth
Öffnet am Donnerstag wieder: die Sparkasse am Rolingswerth.

Öffnet am Donnerstag wieder: die Sparkasse am Rolingswerth.

Peter Fichte

Öffnet am Donnerstag wieder: die Sparkasse am Rolingswerth.

Barmen. Die Barmer Sparkassen-Filiale am Rolingswerth ist am Dienstag zum wiederholten Mal überfallen worden. Laut Polizei betrat gegen 15.20 Uhr ein bislang unbekannter Räuber – etwa 47 bis 50 Jahre alt, 1,75 Meter groß, korpulent – die Schalterhalle und zeigte einem Angestellten einen Zettel, auf dem er Geld verlangte. Dazu behauptete er, bewaffnet zu sein, zog aber laut Polizei keine Waffe. Dennoch übergab ihm der Angestellte einen Geldbetrag in der Polizei zufolge unbekannter Höhe, mit dem der Täter durch die Barmer Fußgängerzone entkam. Die gute Nachricht: Niemand kam beim Überfall zu Schaden.

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Sie hofft jetzt auf Zeugen: Wer hat den Täter – der Mann soll mit grauen Jacke und einer Kappe bekleidet gewesen sein – durch die Barmer City flüchten sehen? Hinweise an die Kripo unter Telefon 284-0.

Sparkasse will schärfere Sicherheitsvorkehrungen prüfen

Für die geschockten Angestellten der Sparkassen-Filiale – sie blieb am Dienstag für den Rest des Tages geschlossen, wird aber am Donnerstag wieder wie gewohnt öffnen – war der Überfall nicht der erste: Bereits im August dieses Jahres hatte der als „Gentleman-Räuber“ bekannt gewordene Serientäter Manfred F. die Bank überfallen, wie zuvor schon 2006. Auch im Mai 2009 suchten Räuber die größte Filiale der Stadtsparkasse heim, zu Beginn des Stadtfestes Barmen live. Eine Serie, derentwegen Sparkassen-Sprecher Jürgen Harmke am Dienstag der WZ ankündigte: „Wir werden die Situation mit der Polizei genau analysieren und gegebenenfalls schärfere Sicherheitsvorkehrungen prüfen.“

Leserkommentare (8)


() Registrierte Nutzer