An der Hatzfelder Straße hatte sich am Montagmorgen ein Lkw festgefahren.
An der Hatzfelder Straße hatte sich am Montagmorgen ein Lkw festgefahren.

An der Hatzfelder Straße hatte sich am Montagmorgen ein Lkw festgefahren.

Wolfgang Westerholz

An der Hatzfelder Straße hatte sich am Montagmorgen ein Lkw festgefahren.

Wuppertal. Schnee und Eisglätte beschäftigen die Polizei im Bergischen Städtedreieck auch weiterhin. Seit Sonntagabend 18 Uhr, bis Montagmittag, 12 Uhr, verzeichnete die Einsatzleitstelle im Polizeipräsidium 52 witterungsbedingte Verkehrsunfälle, davon 26 in Wuppertal, 16 in Solingen und 10 in Remscheid. Meistens blieb es bei Blechschäden.

50 Mal wurde die Polizei seit Sonntagabend zu Verkehrsbehinderungen durch quer stehende Fahrzeuge - hauptsächlich Lkw - gerufen. 26 Mal davon in Wuppertal. In 17 Fällen meldeten die Anrufer Gefahrenstellen wie abgebrochene Äste, gefährliche Eiszapfen oder mögliche Dachlawinen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer