Wuppertal. Zwei junge Männer wurden in der Nacht zu Samstag gegen 2 Uhr am Bahnhof Steinbeck, in Wuppertal von vier Unbekannten angegriffen und beraubt. Objekt der Räuberbegierde war ein St.-Pauli-Fanschal.

Der 22-jährige Wuppertaler und sein 26 Jahre alter Begleiter aus Willich waren gerade aus der S-Bahn ausgestiegen, als die vier Räuber auf sie zukamen und begannen, auf sie einzuschlagen. Bei der Prügelei entriss ein Angreifer den Pauli-Fanschal des Wuppertalers. Alle vier der Räuberbande flüchteten anschließend in die S-Bahn in Richtung Düsseldorf.

Die beiden Überfallenen konnten der Polizei die Angreifer beschreiben. Daraufhin stellten Polizeibeamten zwei alkoholisierte Männer aus Wuppertal im Alter von 18 und 23 Jahren in der S-Bahn und nahmen sie fest. Die beiden hatten den Fanschal bei sich.

Nach einer Blutprobenentnahme auf der Wache wurden die bereits polizeilich bekannten Männer wieder entlassen. Die beiden Überfallenen wurden durch die Attacke verletzt und mussten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.
 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer