39592833604_9999.jpg

Berger

Wuppertal. Nach einem Übergriff in der S-Bahn vom Hauptbahnhof nach Düsseldorf am Samstagmorgen ermitteln die Bundespolizei und der Staatsschutz. Ein Wuppertaler (25) hat Anzeige erstattet, nachdem er auf seinem Weg zur Arbeit gegen 4.30 Uhr mit drei unbekannten Jugendlichen (etwa 17 bis 19 Jahre alt) aneinander geraten war: Sie sollen ihm ein Gespräch mit rechtsradikalem Hintergrund aufgedrängt und zunächst bedroht haben. Bevor die drei Täter die S-Bahn an der Haltestelle Vohwinkel verließen, schlug einer der beiden Männer, die in Begleitung einer Frau unterwegs waren, dem 25-Jährigen zwei Mal mit der Faust ins Gesicht. Zwei Fahrgäste kamen dem jungen Mann zur Hilfe. Die Angreifer flüchteten. Hinweise an die Polizei in Wuppertal unter Telefon 284-0. mel

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer