Zuerst erklärt die Stadt, sie wolle ihre Schulden mit Blitzern an den Autobahnen abbauen, dann soll dies allein der Verkehrssicherheit dienen und schließlich muss das Vorhaben komplett gekippt werden - noch bevor es beschlossen ist.

Dabei hätte eine Nachfrage in Düsseldorf gereicht, um den ganzen Unsinn aufzuklären. Zunehmend wird klar, wie viele Phantasie-Posten das Sparpaket enthält, weil es in Wirklichkeit nichts mehr einzunehmen oder zu sparen gibt.

andreas.lukesch@westdeutsche-zeitung.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer