Der Schaden geht in die Tausende Euro.

Erhebliche Zerstörungen an geparkten Autos haben bislang unbekannte Täter am Wochenende in zwei Wuppertaler Stadtteilen angerichtet. In Wichlinghausen zwischen Handels- und Hermannstraße zerstachen Unbekannte zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag mehr als 40 Reifen geparkter Autos. Am Loh im Raum Eichen- und Buchenstraße traten oder rissen Randalierer im gleichen Zeitraum die Außenspiegel von zehnAutos ab. Der Gesamtschaden beträgt nach Polizeiangaben mehrere tausend Euro - "eine extreme Größenordnung", so Polizeisprecher Michael Bartsch.

Zwei alkoholisierte Jugendliche in Veilchenstraße aufgegriffen

Bei der Suche nach den Tätern tappt die Polizei weitgehend im Dunkeln. So ist bisher nicht geklärt, ob es sich bei Fällen jeweils um eine Serie handelt oder ob mehrere Einzeltäter randalierend in der Stadt unterwegs waren. In der Veilchenstraße wurden in der Tatnacht zwei alkoholisierte Jugendliche (16 und 17 Jahre alt) von der Polizei aufgegriffen, nachdem sie an einem Auto einen Außenspiegel umgeknickt hatten.

Nach Aufnahme der Personalien wurdne die Jungen ihren Eltern übergeben. Unklar ist nach Polizeiangaben, ob sie für weitere Vandalismus-Fälle aus der Tatnacht verantwortlich sind. Die Polizei sucht deshalb dringend Zeugen - Hinweise an die Ruf nummer 284-0.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer