Schicken Sie bis zum 10. April Ihr Rezept ein.

wz_kocht_1.jpg
Das Wupper-Küchen-Team stößt schon mal auf den Kochabend an. Die kreativen Küchenberater bieten ihren Kunden eine riesige Vielfalt an Markenküchen und individuelle Planung.

Das Wupper-Küchen-Team stößt schon mal auf den Kochabend an. Die kreativen Küchenberater bieten ihren Kunden eine riesige Vielfalt an Markenküchen und individuelle Planung.

Küchen als Wohlfühlräume: Bei Wupper-Küchen an der Uellendahler Straße finden die Kunden knapp 60 komplett aufgebaute Musterküchen in jeder Größe und Ausstattung. Regelmäßig finden dort auch Kochveranstaltungen und Vorführungen statt.

Küchen als Wohlfühlräume: Bei Wupper-Küchen an der Uellendahler Straße finden die Kunden knapp 60 komplett aufgebaute Musterküchen in jeder Größe und Ausstattung. Regelmäßig finden dort auch Kochveranstaltungen und Vorführungen statt.

Küchen als Wohlfühlräume: Bei Wupper-Küchen an der Uellendahler Straße finden die Kunden knapp 60 komplett aufgebaute Musterküchen in jeder Größe und Ausstattung. Regelmäßig finden dort auch Kochveranstaltungen und Vorführungen statt.

Fischer, Bild 1 von 4

Das Wupper-Küchen-Team stößt schon mal auf den Kochabend an. Die kreativen Küchenberater bieten ihren Kunden eine riesige Vielfalt an Markenküchen und individuelle Planung.

Sie kochen gern? Sie lieben es, für Ihre Freunde, die Familie und natürlich für sich selbst die leckersten Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts zu kreieren? Dann zeigen Sie es uns! Machen Sie mit bei „WZ kocht“ und gewinnen Sie einen Kochabend bei Wupper-Küchen in Wuppertal. Schicken Sie bis zum 10. April 2017 Ihr Lieblingsrezept per Mail oder Post an die WZ (genaue Teilnahmebedingungen siehe unten).

Die Gewinner kochen ein Menü

Rezept aufschreiben, absenden und Daumen drücken, lautet das Motto. Unter allen Einsendern werden drei Gewinner ausgelost, die am 22. April. Zusammen mit einem Profikoch bereitet je ein Gewinner eine Vor-, eine Haupt- und eine Nachspeise zu. Anschließend dürfen die Gewinner dann gemeinsam alle Gänge genießen.
Einen passenderen Ort als Wupper-Küchen kann man sich dafür kaum vorstellen. Seit September vergangenen Jahres zeigt das Team um Geschäftsführer Ralf Bartsch an der Uellendahler Straße eine Riesenauswahl an Traumküchen – knapp 60 verschiedene Modelle sind auf fast 2000 Quadratmetern Fläche aufgebaut, von der kleinen Einbauküche bis zum komplett frei geplanten Küchenmeisterwerk. Die Gestaltungen und den Aufbau der Küchen setzt das Team um Ralf Bartsch oft in Kooperation mit den jeweiligen renommierten Markenherstellern um.

In der Vorführküche finden regelmäßig Kundenevents statt, von der Vorstellung spezieller Haushaltsgeräte bis zum Kochworkshop. Das Besondere im Wupper-Küchen-Studio ist nicht nur die Vielfalt der Küchen selbst, sondern auch der ganzheitliche Gedanke: Jede Küche wird durch die Verwendung verschiedener Bodenbeläge, Lichtinstallationen, Tapeten und Kunstwerke inszeniert – und die Kunden bekommen bei einem Rundgang durch das Studio gleich eine Idee davon, wie sie selbst die Küche gestalten und einrichten können. „Wir greifen bei der Einrichtung und Gestaltung auf ein großes Netzwerk zurück“, sagt Verkaufsleiter Sven Bishop. Apropos groß: Das trifft auch auf das Beratungs- und Verkaufsteam von Wupper-Küchen zu.
Denn die Planung und der Kauf einer Küche sind keine Aktion für zwischendurch. Hierfür braucht es Zeit, Ruhe und die Erfahrung der Berater. Diese greifen bei der Planung nicht nur auf modernste 3D-Technik zurück, sie lassen die Kunden auch live an der Planung teilhaben: Auf großen Flatscreens können diese die Küche bereits virtuell betrachten, ehe sie Wirklichkeit wird. Was nach exaktem Aufmaß und auf Wunsch komplett aus einer Hand geschieht. Der Kunde muss am Ende nur noch kochen, backen, braten.
Welche Möglichkeiten er dabei dank modernster Küchentechnik mittlerweile hat, ist atemberaubend.

Der Dampf wird nach unten gesaugt

Immer mehr Hersteller integrieren zum Beispiel den Dunstabzug direkt in das Induktionsfeld, sodass die Haube überm Kopf wegfällt und der Dampf direkt nach unten weggesaugt wird – ideal besonders für großgewachsene Hobbyköchinnen und -köche. Vollflächige Induktionskochfelder und sich selbstreinigende Backöfen, bei denen man am Ende nur noch ein paar Krümel rausfegen muss, sind längst Standard. Auch die Digitalisierung ist in die Welt der Küchen eingezogen: „Sie können Ihren Kühlschrank mittlerweile mit Kameras ausstatten und dann vom Supermarkt aus über eine App auf Ihrem Smartphone einen Blick in den Kühlschrank werfen, um kurz nachzusehen, was noch fehlt“, erklärt Sven Bishop und ergänzt schmunzelnd: „Und natürlich können Sie auch sehen, wer nachts noch heimlich an den Kühlschrank schleicht, wenn Sie das möchten.“ Die Technik ist so einfach zu steuern, dass sie für Nutzer jeden Alters genutzt werden kann.

Neben der Gerätetechnik spielt die Optik und Integration der Küche in den gesamten Lebensraum eine immer größere Rolle. Wer zum Beispiel neu baut und räumlich viele Möglichkeiten hat, entscheidet sich in der Regel für eine große Küche mit integrierten Sitzmöglichkeiten, die zum Beispiel sehr elegant an der Arbeitsplatte andocken. Wer seine Küche tagsüber optisch in einen Wandschrank verwandeln möchte, kann das ebenfalls so planen lassen.

Bei den Oberflächen ist zwar Weiß nach wie vor die Trendfarbe, aber die Vielfalt an alternativen Farben und Farbmustern kennt kaum Grenzen. Ebenso wie die Möglichkeiten, diese mit den verschiedenen Formen und Materialien zu kombinieren. Klassische Arbeitsplatte? Geht nach wie vor. Aber auch Arbeitsplatten aus Naturstein, Glas, Keramik oder Edelstahl sind zu haben. Wupper-Küchen bietet mehr als ein Dutzend alternative Materialien allein hierfür an.

Für jeden gibt es die passende Küche

Das Tolle bei Wupper-Küchen an der Uellendahler Straße: Es gibt 2000-Euro-Einbauküchen für Singles genauso wie die frei geplante Luxusküche für ein Vielfaches des Preises – und mit einem Vielfachen an Möglichkeiten.
Das Wupper-Küchen-Team legt bei der Planung immer auch großen Wert auf Langfristigkeit. Wer sich als Best-Ager jetzt eine neue Küche zulegt, soll diese auch in
15 Jahren noch komfortabel nutzen können.

Daher werden zum Beispiel Tisch- und Schrankhöhen dementsprechend geplant. Von einem Team, das sich seit Jahren die Leidenschaft für Küchen – und natürlich fürs Kochen – bewahrt hat. Die Gewinner von „WZ kocht“ dürfen sich auf einen kulinarisch-kreativen Abend in einem fantastischen Ambiente freuen.

www.wupper-kuechen.de 

 

Sie schwingen gerne den Kochlöffel?

Jetzt Rezept einsenden und gewinnen!

Ob Vorspeise, Hauptgericht oder Nachtisch, senden Sie uns Ihr Lieblingsrezept und gewinnen Sie einen Kochabend bei Wupper-Küchen.

Per Mail an: wzkocht@wz.de oder

per Post an:

Westdeutsche Zeitung

Otto-Hausmann-Ring 185

42115 Wuppertal


Teilnahmebedingungen:

Pro Gang wird ein Teilnehmer ausgewählt. Die Benachrichtigung der Gewin-ner erfolgt telefonisch. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen über 18 Jahre, ausgenommen der Mitarbeiter des Verlages. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.