Crossboccia, der integrative Trendsport „Made in Wuppertal“ bringt das traditionelle Boule oder Boccia auf ein neues Level. Mit der Freestyle-Variante wird jetzt jeder Ort zum Spielfeld: egal ob indoor auf Tische, Stühle, über eine Wand als Bande oder outdoor auf Treppen, Parkbänke oder vom Balkon hinunter – die weichen Bälle machen’s möglich! Der Einstieg ist kinderleicht und neben Kreativität, der Verbesserung von Kommunikation in der Gruppe, wird vor allem erlernt Herausforderungen in der Gruppe zu lösen.

Am Donnerstag, 5. Juli 2018, findet in der SV Bayer Halle die 4. Wuppertaler Crossboccia Schulmeisterschaft für die Sekundarstufe 1 statt, die die Westdeutsche Zeitung zusammen mit der Stadtsparkasse Wuppertal, den Wuppertaler Stadtwerken sowie Bayer unterstützt.

Anmelden können sich alle Klassen der Sekundarstufe I mit bis zu sechs Teams aus insgesamt drei Alterskategorien (max. zwei pro Alterskategorie). Jedes Team besteht aus drei bis fünf Spielern. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das nötige Trainingsmaterial wird den Schulen zur Verfügung gestellt, so dass die Teams im Sportunterricht oder in einer AG für das Turnier trainieren können.

Auf die besten Teams warten Preisgelder im Gesamtwert von 1.500 €.
Der Gewinner der Extra-Challenge gewinnt einen Kinobesuch mit der ganzen Jahrgangsstufe (bis zu 150 Personen, einlösbar montags bis mittwochs, der Termin ist mit der WZ abzustimmen). Vor Ort gibt es außerdem einige tolle Leckereien.
Anmeldeschluss ist der 16. Mai 2018.

Weitere Informationen zum Trendsport finden Sie auf www.crossboccia.com.