Während der Unfallaufnahme war eine Fahrbahn des Otto-Hausmann-Rings am Donnerstag gesperrt.
Während der Unfallaufnahme war eine Fahrbahn des Otto-Hausmann-Rings am Donnerstag gesperrt.

Während der Unfallaufnahme war eine Fahrbahn des Otto-Hausmann-Rings am Donnerstag gesperrt.

Daniela Ullrich

Während der Unfallaufnahme war eine Fahrbahn des Otto-Hausmann-Rings am Donnerstag gesperrt.

Varresbeck. Donnerstagabend hat es auf dem Otto-Hausmann-Ring gekracht. Gegen 19.30 Uhr hatte eine junge Fiat-Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Wagen verloren und konnte der  Verkehrsinsel des Fußgängerüberweges zwischen den zwei Bushaltestellen "Am Eskesberg" nicht mehr ausweichen. Der Otto-Hausmann-Ring wurde für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme berghoch gesperrt. Die 26-Jährige wurde von den Rettungskräften aus ihrem Wagen gerettet und zur stationären Versorgung in ein Krankenhaus gebracht, wo sie auch bleiben musste. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf rund 6000 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen.