Wuppertal. Person in Notlage. Hätte den Rettungsdienst diese Meldung am Sonntag Morgen gegen 5Uhr erreicht, hätten sich die Wuppertaler vielleicht ihren Reim darauf machen können. Doch zwei 26 und 27 Jahre Männer gerieten am Samstag gegen 5Uhr in Notlage - und zwar auf der Wupper. Sie hatten ein Piratenfloß, das im Bereich Islandufer befestigt war, gestohlen. Es sollte als Requisite für das Piratenfest beim "Langen Tisch" genutzt werden.

Die beiden Männer aber lösten die Taue und fuhren flussabwärts. Die Fahrt endete bereits im Bereich Kabelstraße. Das Gefährt hatte sich festgefahren. Selbstständig konnten die selbst ernannten Piraten das Floß nicht mehr verlassen. Die Feuerwehr musste sie bergen.

Das Boot brachte der Veranstalter zum Islandufer zurück. Die Diebe erbeuteten eine Strafanzeige.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer