Werther Brücke
Werther Brücke

Werther Brücke

Uwe Schinkel

Werther Brücke

Wuppertal. Nach dem Sexualstrafdelikt an der Werther Brücke fehlt der Polizei weiterhin eine heiße Spur. Dass die 16-Jährige das Krankenhaus verlassen hat, ist die einzige Neuigkeit, die die Staatsanwaltschaft am Dienstag bekannt geben konnte. Die Teenagerin wurde bei der Straftat körperlich verletzt, wie genau, bleibt aus ermittlungstaktischen Gründen geheim. Weiterhin ist bekannt, dass das Opfer von dem Täter unter Drogen gesetzt worden ist.

Polizei weiter auf Hinweise angewiesen

Weiter sind Polizei und Staatsanwaltschaft auf weitere Hinweise angewiesen. Wer am 12. Januar zwischen 16.30 und 18 Uhr Ungewöhnliches rund um die Werther Brücke gesehen hat, soll sich unter 0202 / 284-0 melden. Die 16-Jährige hatte gegen 16 Uhr ihre Wohnung an der Weberstraße verlassen, um zur Schwebebahnhaltestelle Werther Brücke zu gehen. Es ist nicht bekannt, wo sie den Täter traf, gesichert ist nur, dass die 16-Jährige gegen 18.30 Uhr auf dem Spielplatz "Werther Brücke" gefunden worden íst. Wer in dem Bereicht Weberstraße, Heidter Berg und Umgebung ungewöhnliches bemerkt hat, soll sich an die Polizei wenden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer