Die Ursache ist noch ungeklärt. Der Schaden beläuft sich auf 10 000 Euro.

M�hlenweg (12).jpg
Mit Hilfe der Drehleiter hat die Feuerwehr am heutigen Freitagmorgen einen Brand in Barmen gelöscht. Einen Bewohner konnte sie nicht mehr retten.

Mit Hilfe der Drehleiter hat die Feuerwehr am heutigen Freitagmorgen einen Brand in Barmen gelöscht. Einen Bewohner konnte sie nicht mehr retten.

Mit Hilfe der Drehleiter hat die Feuerwehr am heutigen Freitagmorgen einen Brand in Barmen gelöscht. Einen Bewohner konnte sie nicht mehr retten.

Peter Fichte, Bild 1 von 2

Mit Hilfe der Drehleiter hat die Feuerwehr am heutigen Freitagmorgen einen Brand in Barmen gelöscht. Einen Bewohner konnte sie nicht mehr retten.

Barmen. Bei einem Wohnungsbrand am Mühlenweg am Rand der Barmer City ist am heutigen Freitagvormittag einen Mann ums Leben gekommen. Es handelt sich um den 43 Jahre alten Mieter einer Wohnung im zweiten Stockwerk eines Mehrfamilienhauses. Gegen 9.15 Uhr hatten Hausbewohner Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Der Löschzug Barmen brachte unter anderem eine Drehleiter in Stellung, um an die Brandwohnung zu gelangen. Dort fand man die Leiche. Nach ersten Informationen starb der Mann an einer Rauchgasvergiftung.

Die Wohnung soll komplett verrußt sein. Schaden: mindestens 10.000 Euro. Die übrigen Hausbewohner blieben unverletzt. Einen Rauchmelder gab es in der Wohnung nicht. Für die Dauer des Rettungseinsatzes war der Mühlenweg gesperrt. Die Brandursache ist unklar. Fremdverschulden schließt die Kripo allerdings aus. Kommende Woche soll ein Gutachter die Wohnung erneut untersuchen. spa

Leserkommentare (4)


() Registrierte Nutzer