wza_500x333_596373.jpg
Ulrike van Leeuwen bekam von Museumsdirektor Gerhard Finckh einen Blumenstrauß überreicht.

Ulrike van Leeuwen bekam von Museumsdirektor Gerhard Finckh einen Blumenstrauß überreicht.

Uwe Schinkel

Ulrike van Leeuwen bekam von Museumsdirektor Gerhard Finckh einen Blumenstrauß überreicht.

Wuppertal. Ulrike van Leeuwen aus Oberhausen ist am Donnerstag als 100 000. Besucherin der Monet-Ausstellung begrüßt worden. Museumsdirektor Gerhard Finckh überreichte der 44-Jährigen einen Blumenstrauß und einen Ausstellungskatalog. Ursprünglich hatte Finckh mit insgesamt 100 000 Besuchern gerechnet. Da die Schau jedoch noch bis zum 28. Februar 2010 läuft, setzte er die neue Zielmarke bei 200 000 Gästen an.

Wegen des großen Besucherandrangs wird die bisher größte Monet-Schau in einem deutschen Museum vom 12. Dezember an täglich (außer montags) bis 20 Uhr geöffnet sein. Die durchschnittliche Wartezeit bezifferte Finckh auf ein bis zwei Stunden. sd

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer