Ein junger Mann hat mit einem nicht zugelassenen Auto einen Unfall verursacht und ist dann zu Fuß geflohen.

Symbolbild.
Symbolbild.

Symbolbild.

Jörg Knappe

Symbolbild.

Wuppertal. In der Nacht zu Dienstag hat ein bislang Unbekannter auf der Kreuzung Bramdelle/Nächstebrecker Straße einen schweren Unfall verursacht und ist dann zu Fuß geflüchtet. Gegen 1.20 Uhr fuhr er mit einem Ford-Probe von der Bramdelle auf die Kreuzung, wo er die Vorfahrt eines 26-jährigen Audi Fahrers missachtete. Nach dem Unfall verließ der Unfallfahrer dann sein Fahrzeug und lief weg. Durch den Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von rund 17.000 Euro. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Ford seit geraumer Zeit nicht mehr zugelassen ist.

Der Flüchtige ist circa 180 Zentimeter groß, 20 Jahre alt und schlank. Er hatte dunkle mittellange Haare und trug dunkle Kleidung. Ebenfalls im Zusammenhang mit dem Unfall könnte eine junge Frau stehen, die sich zum Unfallzeitpunkt an der Kreuzeung aufhielt. Sie wird als Zeugin gesucht, ist zwischen 160 und 165 Zentimeter groß und 18 bis20 Jahre alt. Sie hatte laut Polizei eine normale Figur und dunkle, schulterlange Haare. Bekleidet war sie mit einer dunklen Hose und einem helleren Oberteil.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer