Der junge Lehrer unterrichtet seine erste eigene Klasse.

Der junge Lehrer unterrichtet seine erste eigene Klasse.
Der 28 Jahre alte Lehrer Jens Maaßen unterrichtet an der Grundschule Distelbeck. Archiv

Der 28 Jahre alte Lehrer Jens Maaßen unterrichtet an der Grundschule Distelbeck. Archiv

Andreas Fischer

Der 28 Jahre alte Lehrer Jens Maaßen unterrichtet an der Grundschule Distelbeck. Archiv

Nach zwei Wochen Herbstferien kamen die Kinder wieder in die Schule. Man merkte ihnen die Freude auf die Schule, die anderen Kinder und auch den Klassenlehrer deutlich an. Am ersten Tag nach den Ferien gab es viele Erlebnisse aus den Ferien zu erzählen. Außerdem waren sie besonders neugierig darauf, was der Klassenlehrer in dieser Zeit gemacht hat. Schön zu sehen war, dass die Kinder sich schnell wieder an die Schule gewöhnt haben. Die verschiedenen Rituale, Regeln und Abläufe haben sie inzwischen verinnerlicht .

Schultagebuch

Weiterhin stand der Martinsumzug der Schule an. Die Kinder freuten sich darauf. Vor den Ferien hatten wir bereits die Laternen gebastelt. Im Unterricht wurden die Martinslieder geübt. Am Mittwochabend holten die Kinder dann ihre Laterne aus der Klasse, gingen auf den Schulhof, stellten sich gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern auf und zogen begleitet von einer kleinen Musikkapelle durch das nahegelegene Wohngebiet. Nach dem Umzug versammelten sich die Kinder mit Sankt Martin um das Martinsfeuer und sangen gemeinsam ein Martinslied. Zum Abschluss gab es noch Weckmänner, Glühwein und Apfelpunsch.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer